So funktioniert die richtige Rasenpflege

Ein sattgrüner und gepflegter Rasen sollte in jedem Garten vorzufinden sein, da stimmt jeder Gartenbesitzer zu. Doch häufig sieht die eigene Grünfläche nicht so aus, wie man ihn in Gartenzeitschriften gesehen hat. Klee und andere Unkräuter zerstören zahlreich das Bild vom gepflegten Rasen. Häufig steckt dann auch noch ein schwarze Hügelwerfer seinen Kopf durch den Rasen und vernichtet das Rasenaussehen ganz.

Für einen Gartenfreund sind solche Rasenbeschädigungen nur schwer hinzunehmen. Wir geben Ihnen einen Ratschlag wie Sie Ihren Rasen zu Beginn des Gartenjahres so pflegen, dass Ihr Rasen den Sommer über in einem satten Grün leuchtet.

Weiterlesen

Welche Größe darf ein Gartenhaus haben

Bei Gartenhäusern ist es so, dass diese nicht wahllos gebaut werden dürfen. Bevor nun also ein Gartenhaus gebaut wird, müssen unbedingt die Bestimmungen laut Baurecht beachtet werden, damit es hinterher zu keinen Problemen kommen wird.

Werden die vorgeschriebenen Maße nicht eingehalten, kann es sein, dass es zu einem Rückbau des Gartenhauses kommen kann. Also ist wichtig zu wissen, bis zu welcher Größe ein Gartenhaus ohne Genehmigung gebaut werden darf und ab wann eine Genehmigung erforderlich ist.

Weiterlesen

Glattspachteltechnik – schon mal gehört?

Die Glattspachteltechnik wurde von der Firma Auro auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um ein Wandgestaltungsverfahren, das zu einer edlen Optik führt!

Umgesetzt wird diese Technik mit einem Kalkspachtel. Nicht nur die Optik wird später überzeugen. Denn beim Kalkspachtel handelt es sich um ein reines Naturprodukt, sodass eine gesundheitliche Unbedenklichkeit besteht.

Doch bevor man beginnen kann, ist natürlich die alte Tapete zu entfernen. Ist dies mit Schwierigkeiten verbunden, kann man einfach viele kleine Löcher in die Tapete stechen und diese dann mit Wasser einpinseln. Durch die Löcher weichen Tapete und Kleber auf, sodass sie im Anschluss leicht mit dem Spatel abgeschoben werden können. Ist normales Wasser nicht ausreichend, um den Kleber zu erweichen, sollte man ihm ein wenig Spülmittel zusetzen. Das funktioniert dann auf jeden Fall.

Für die Spachtelmasse wird Kalkspachtel von Auro (Nr. 342) sowie 10% Wandspachtel Auro (Nr. 329) benötigt. Beide werden trocken vermischt und mit Wasser gemäß Herstellerangaben aufgerührt. Es empfiehlt sich, die Masse zwei bis drei Minuten quellen zu lassen. Dann noch einmal kurz rühren und mit der Verarbeitung beginnen. Da die Masse sehr schnell austrocknet, sollten immer nur kleine Mengen angerührt werden. Eine zügige Verarbeitung ist angeraten! Weist die Wand größere Dellen oder Bohrlöcher auf, sollten diese zuvor mit dem Auro Wandspachtel Nr. 329 ausgespachtelt werden. Im Nachhinein wäre dies nicht mehr möglich.

Spachtelfehler

Leider können auch bei dieser Spachtelaufgabe Spachtelfehler entstehen. Diese lassen sich am besten erkennen, wenn man Scheinwerferlicht auf die Wand wirft. Am besten wird der Strahler schräg zur Wand ausgerichtet. So sind eventuelle Fehler am besten zu sehen. Auch das Schleifen und Nachspachteln kann bei diesem Licht sehr gut durchgeführt werden.

Hilfe, die Wand wird gelb!

Ja, zu einer Gelbfärbung kann es hin und wieder kommen. Dies ist jedoch kein Grund zur Panik. Die Wand benötigt allerdings eine Grundierung. Die Gelbfärbung entsteht durch das Lösen von Mineralien, die sich im der Wand befinden und durch die Feuchtigkeit der Spachtelmasse gelöst werden. Die Firma Auro bietet hierfür die Grundierung Nr. 301 an, ein Präparat, das in die Tiefe wirkt. Ist die Wand gut verspachtelt, wird mit Kalkfarbe Nr. 344 gestrichen. Sie ist dampfdiffusionsoffen, wirkt vorbeugend gegen Schimmelbildung sowie geruchsneutralisierend. Soll abgetönt werden, wird dies mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350 von Auro gemacht. Um mit der Glattspachteltechnik nun besondere Effekte auf die Wand zu zaubern, ist die Verwendung von Auro Kleister Nr. 389 und Bodenbelagskleber Nr. 382 nötig. Die Abtönfarbe wird hier mit eingerührt. Vor dem Auftragen sollte diese Masse durch einen alten Seidenstrumpf gezogen werden. In der zweiten Schicht sollte der Mischung noch etwas Kalk zugegeben werden, damit sie eine wenig härter wird. Muster und Schattierungen können nun nach Belieben eingearbeitet werden.

Weiterlesen

Auf Insekten im Haushalt kann jeder gut verzichten!

Unter den Menschen gibt es welche, die keine Tiere mögen. Sie möchten keine in ihrem Haus oder ihrer Wohnung, haben aber welche. In Hohlräumen, Ritzen oder unter dem Teppich sitzen sie und viele wissen nichts von ihrer Existenz. Diese Tierchen nennt man Schädlinge und sie kommen auf verschiedene Arten in die Wohnung. Pelzkäfer oder Motten kommen von außen und suchen sich Nahrung.

Dem kann man vorbeugen, indem Fliegengitter befestigt werden. Andere kommen mit dem Einkauf ins Haus. Oft entdeckt man sie, wenn es zu spät ist und sie Eier abgelegt haben. Plötzlich sind sie im Müsli, der Lieblingspulli hat über Nacht Löcher bekommen oder im schlimmsten Fall sind es juckende Stiche auf der Haut. Eines gleich vorab: Der beste Insektenschutz ist die Vorbeugung! Bei der Oma lagen immer Mottenkugeln zwischen der Wäsche. Das war Oma’s Insektenschutz. Heute braucht niemand mehr auf die stinkenden Kugeln zurückgreifen. Mitlerweile riecht es viel angenehmer.

Nun wird es Zeit etwas gegen die Tierchen zu unternehmen. Wie die Silberfische ins Bad kommen, weiß jeder. Sie krabbeln durch den Ausfluss und verstecken sich hinter Tapeten oder unter der Badewanne.

Weiterlesen

Wer klug ist nutzt Regenwasser im Haushalt

Im Durchschnitt verbraucht jeder am Tag circa 130 Liter Wasser und dabei handelt es sich um Trinkwasser! Von diesen 130 Litern Wasserverbrauch wird allerdings der größte Teil für Zwecke verwendet, die überhaupt keine Trinkwasserqualität benötigen.

Dazu gehören beispielsweise die Toilettenspülung und die Waschmaschine im Haus. Um es auf den Punkt zu bringen nur 3 % des Leitungswassers, das man täglich verbraucht, wird dazu verwendet um es zu trinken.

Der durchschnittliche Wasserverbrauch pro Kopf in Privathaushalten

  • 33 % Toilettenspülung
  • 13 % Waschmaschine
  • 7 % Garten
  • 38 % Körperpflege
  • 6 % Spülen
  • 3 % Kochen und Trinken
Weiterlesen

Wenn beschlossen wird den Garten neu aufzurollen

Der Garten ist für den begeisterten Hobbygärtner sein ultimatives Vorzeigeprojekt. Wer seinen Garten neu anlegen oder verändern möchte, steht somit vor einer großen Herausforderung. Dieser jedoch stellt er sich mit dem größtmöglichen Eifer!

Neuanlage eines Gartens

Dies kann zum Beispiel passieren, wenn man ein Grundstück neu erworben hat. Zunächst wird geprüft, inwieweit die Pflanzen des Vorbesitzers in die eigenen Pläne integriert werden können. Was nicht passt, kann, solange die Pflanzen gut erhalten sind, verschenkt werden. Hierfür finden sich eigentlich immer dankbare Abnehmer.

Dies gilt natürlich auch für Garteninventar, für das es keine Verwendung mehr gibt. Handelt es sich um einen bereits lange bestehender Garten, ist es ratsam, alle leeren Flächen gut umzugraben. Dies erleichtert auch die Neuaufteilung. Jedes Beet, jeder Strauch kann nun exakt an die Stelle gesetzt werden, die für ihn bestimmt ist. Das Vorgehen bei Veränderung einiger Teile des Gartens ist identisch.

Weiterlesen

Die Inneneinrichtung ist ein Indikator für den persönlichen Stil

Jeder möchte es sich Zuhause so gemütlich und wohnlich wie möglich machen. Für den einen bedeutet dies eine puristische Einrichtung, die auf das minimalste reduziert ist und so möglichst viel Platz lässt, der andere mag es gerne rustikal und natürlich und für den nächsten muss es vielleicht modern oder elegant sein. Gut, dass sich immer wieder neue Wohntrends finden lassen, die für viele neue Inspirationen sorgen. So wird die eigene Kreativität bei der Inneneinrichtung beflügelt und das Zuhause lässt sich immer mehr den eigenen Vorstellungen anpassen.

Neue Ideen für frischen Wind im eigenen Heim

Auch für 2014 haben sich wieder einige Trends abgezeichnet. Ideengeber und Richtungsweiser sind dabei meist Einrichtungsmessen, die maßgeblich mitbestimmen, was später in den Möbelhäusern und damit auch in den eigenen Wohnräumen landet. Und dabei spielt auch immer die Farbe eine wichtige Rolle. 2014 ist es u.a. Blau, das sich durchsetzt. Sei es in Sachen Dekoration, Wandfarbe oder Gardinen; Blau ist eine vielseitig kombinierbare Farbe und erfreut nicht nur Freunde des maritimen Einrichtungsstils. Auch Violett ist dieses Jahr besonders angesagt, dasselbe gilt für Orange und Grau. Gerade bei Grau werden viele überrascht sein, wie warm diese Farbe wirken kann, wenn man sich für die richtige Schattierung entscheidet.

Weiterlesen

Was zeichnet das perfekte Wohnhaus aus?

Wer von uns hat nicht schon gehört, wie wichtig die Lage einer Immobilie ist? Was genau ist aber eine gute Lage oder die richtige Lage? Um hier eine Antwort zu finden ist es notwendig, sich zunächst über den eigenen Wunsch, wo und wie man wohnen möchte, klar zu werden.

Hier gilt es, abhängig von der Lebenssituation, einige Faktoren zu beachten. Sind Kinder im Haushalt vorhanden und wenn ja in welchem Alter? Wie wichtig ist mir gesellschaftliches Leben und die Geschäftigkeit einer Stadt? Müssen von den Familienmitgliedern öffentliche Verkehrsmittel in Anspruch genommen werden? Sind Schulen und Kindergärten in der Nähe?

Gibt es Haustiere auf die Rücksicht genommen werden muss? All diese Fragen sollten geklärt werden, bevor man sich auf die Suche nach einer Immobilie macht. Eines ist allerdings sicher. In Ballungszentren und pekuniär starken Gebieten sind die Immobilien teurer aber auch wertbeständiger. Eigentumswohnungen werden immer teurer je weiter oben sie liegen.

Weiterlesen

Ein persönlicher Bunker

Nicht zum Lachen ist ein Trend, der ausgestorben galt. In den Zeiten des kalten Krieges und der atomaren Bedrohung durch die Länder mit atomarer Bewaffnung der Mitte des vorigen Jahrhunderts, war der Bunkerbau eine wahre Leidenschaft, nicht nur der Schweizer und Amerikaner, sondern auch der Deutschen.

Nur zu gerne erinnert man sich an die Filmpersiflage Gerhard Polts zum Thema. Nun, im Zuge des wieder aufgeflammten „kalten Krieges“ – der Sanktionen, die der Westen und Amerika der Sowjetunion, Russland gegenüber wirksam werden lassen, besinnen sich viele Deutsche wieder dieser ehrwürdigen Tradition.

Sinnvoll?

Ob ein Bunker, so wie ihn ein herkömmlicher Bürger heute herstellen kann, auch wirklich sinnvoll ist, bleibt dahingestellt. Zuerst käme es natürlich darauf an, wo die Bombe explodiert. Wenn man weit genug weg ist, könnte auch der Bunker funktionieren. Doch – ein ganz anderes Problem lässt den gesunden Menschenverstand am Sinngehalt des neu erwachten Bewusstseins für den Bunkerbau zweifeln.

Weiterlesen

Der hölzerne Zaun

Holz, ein vielseitiges und vor allem einzigartiges Material

Kein Wunder, es wirkt weder kalt und ist ein reines Naturmaterial. In Kombination mit den Bäumen und Pflanzen kann es sowohl unterstützend, als auch praktisch wirken. Wenn nun ein Holzhaus vorhanden sein sollte, macht es natürlich auch Sinn, sich für einen Holzzaun mit Gartentor zu entscheiden. Gerade beim Holz gibt es die unterschiedlichsten Farbtöne, da es ein Naturmaterial ist. Demnach gleicht auch kein Zaun mit Gartentor dem anderen. Die Zäune mit Gartentor und Hoftor werden in der Regel in einem Sägewerk vor Ort, oder in einer nicht weit entfernten Stadt zugesägt, oder auf die passende Größe gebracht.

Wenn es sich um ein etwas größeres Grundstück handelt, können auch die Pfähle in einem anderen Material wie etwa Stein gewählt werden. Der Mix-Materialwechsel kann den Unterschied ausmachen. Schließlich ist solch ein Gartentor oder Hoftor, oder Zaun das Erste, was der Betrachter sieht, bevor er das Haus betritt. Allerdings ist ein Gartentor aus Holz, genauso wie ein Zaun aus Holz recht pflegeintensiv. Will man in Kauf nehmen, das Gartentor und den Zaun regelmäßig zu streichen, bzw. zu lasieren, dann kann man einen Zaun und ein Gartentor aus Holz bedenkenlos kaufen.

Weiterlesen