Der Fassadenputz – Lotuseffekt und Co. was ist wirklich geeignet

Der Frühling belohnt uns mit Sonnenstrahlen, für Besitzer eines Hauses die richtige Zeit etwas am Haus zu machen. Vielleicht könnte die Hauswand dieses Jahr mal einen neuen Putzanstrich benötigen. Alle paar Jahre ist es so weit und die Hauswand benötigt einen neuen Fassadenputz. Hauswandschäden lassen schnell erahnen dass ein neuer Fassadenptuz her muss.

Soll es ein neuer Fassadenanstrich werden, dann muss man einiges beachten. Denn nicht jeder Hausfassadenputz kann genutzt werden. Die Auswahlmöglichkeiten an einzelnen Produkten sind riesig. Aber alle haben ihre Vorteile und ihre Nachteile.

Weiterlesen

Kann man alte Dachziegel streichen?

Irgendwann muss man sich als Hauseigentümer mit dem Gedanken zur Hauserhaltung von Hausbereichen, beispielsweise dem Dach auseinandersetzen. Das Dach stellt einen gesonderten Sanierungsbereich dar. Eine Streichung des Daches kann beispielsweise den Erhalt fördern. Was das Streichen eines Daches angeht, können Hauseigentümer auf verschiedene Meinungen treffen.

Für die Sanierung des Daches kann man ein Streichvorhaben anwenden, dazu sind aber die richtigen Farbmaterialien zu nutzen. Nicht jedes Hausdach kann so erhalten werden. An dieser Stelle nun einige Ratschläge, was genau zu beachten ist.

Warum sollte man ein Dach streichen

Betrachtet man ein Hausdach und die Dachziegel, wird man feststellen können, dass die meisten Ziegeln eines Daches beschichtet sind. Diese Ziegelbeschichtung dient nicht nur der äußerlichen Veränderung des Hauses, sondern hat auch einen praktischen Zweck. Denn Sinn hinter dieser Beschichtung bemerkt man nur, wenn man selber weiß welche Beschädigungen Regenwasser hervorrufen kann.

Weiterlesen

Balkon und Terrasse brauchen Pflege

Nun ist es wieder so weit. Der Grill wird entstaubt und das erste Mal in der neuen Saison angeschmissen. Bevor es jedoch auf Balkon oder Terrasse geht, müssen diese erst einmal auf Vordermann gebracht werden. Bei Balkonen ist es äußerst wichtig, dass man auf Risse oder Feuchtigkeit achtet. Schnee und Wasserpfützen dagegen sind die größten Feinde der Terrasse. Hier ist besonders wichtig: Moos und Algenteppiche müssen entfernt werden.

Wie lange hat man darauf gewartet, die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon oder der Terrasse genießen zu können. Doch Frost und Eis hinterlassen immer ihre Spuren. Jetzt ist es Zeit, beides fit für das Frühjahr zu machen. Der größte Feind von einem Balkon ist der Frost. Schon relativ kleine Risse können schwere Folgen nach sich ziehen. Wenn hier Feuchtigkeit eindringt, die im Winter gefriert und dann wieder taut, kann sich unter Umständen eine große Sprengkraft entwickeln. Im besten Fall wird nur der Bodenbelag gelockert.

Weiterlesen

So funktioniert die richtige Rasenpflege

Ein sattgrüner und gepflegter Rasen sollte in jedem Garten vorzufinden sein, da stimmt jeder Gartenbesitzer zu. Doch häufig sieht die eigene Grünfläche nicht so aus, wie man ihn in Gartenzeitschriften gesehen hat. Klee und andere Unkräuter zerstören zahlreich das Bild vom gepflegten Rasen. Häufig steckt dann auch noch ein schwarze Hügelwerfer seinen Kopf durch den Rasen und vernichtet das Rasenaussehen ganz.

Für einen Gartenfreund sind solche Rasenbeschädigungen nur schwer hinzunehmen. Wir geben Ihnen einen Ratschlag wie Sie Ihren Rasen zu Beginn des Gartenjahres so pflegen, dass Ihr Rasen den Sommer über in einem satten Grün leuchtet.

Weiterlesen

Welche Größe darf ein Gartenhaus haben

Bei Gartenhäusern ist es so, dass diese nicht wahllos gebaut werden dürfen. Bevor nun also ein Gartenhaus gebaut wird, müssen unbedingt die Bestimmungen laut Baurecht beachtet werden, damit es hinterher zu keinen Problemen kommen wird.

Werden die vorgeschriebenen Maße nicht eingehalten, kann es sein, dass es zu einem Rückbau des Gartenhauses kommen kann. Also ist wichtig zu wissen, bis zu welcher Größe ein Gartenhaus ohne Genehmigung gebaut werden darf und ab wann eine Genehmigung erforderlich ist.

Weiterlesen

Glattspachteltechnik – schon mal gehört?

Die Glattspachteltechnik wurde von der Firma Auro auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um ein Wandgestaltungsverfahren, das zu einer edlen Optik führt!

Umgesetzt wird diese Technik mit einem Kalkspachtel. Nicht nur die Optik wird später überzeugen. Denn beim Kalkspachtel handelt es sich um ein reines Naturprodukt, sodass eine gesundheitliche Unbedenklichkeit besteht.

Doch bevor man beginnen kann, ist natürlich die alte Tapete zu entfernen. Ist dies mit Schwierigkeiten verbunden, kann man einfach viele kleine Löcher in die Tapete stechen und diese dann mit Wasser einpinseln. Durch die Löcher weichen Tapete und Kleber auf, sodass sie im Anschluss leicht mit dem Spatel abgeschoben werden können. Ist normales Wasser nicht ausreichend, um den Kleber zu erweichen, sollte man ihm ein wenig Spülmittel zusetzen. Das funktioniert dann auf jeden Fall.

Für die Spachtelmasse wird Kalkspachtel von Auro (Nr. 342) sowie 10% Wandspachtel Auro (Nr. 329) benötigt. Beide werden trocken vermischt und mit Wasser gemäß Herstellerangaben aufgerührt. Es empfiehlt sich, die Masse zwei bis drei Minuten quellen zu lassen. Dann noch einmal kurz rühren und mit der Verarbeitung beginnen. Da die Masse sehr schnell austrocknet, sollten immer nur kleine Mengen angerührt werden. Eine zügige Verarbeitung ist angeraten! Weist die Wand größere Dellen oder Bohrlöcher auf, sollten diese zuvor mit dem Auro Wandspachtel Nr. 329 ausgespachtelt werden. Im Nachhinein wäre dies nicht mehr möglich.

Spachtelfehler

Leider können auch bei dieser Spachtelaufgabe Spachtelfehler entstehen. Diese lassen sich am besten erkennen, wenn man Scheinwerferlicht auf die Wand wirft. Am besten wird der Strahler schräg zur Wand ausgerichtet. So sind eventuelle Fehler am besten zu sehen. Auch das Schleifen und Nachspachteln kann bei diesem Licht sehr gut durchgeführt werden.

Hilfe, die Wand wird gelb!

Ja, zu einer Gelbfärbung kann es hin und wieder kommen. Dies ist jedoch kein Grund zur Panik. Die Wand benötigt allerdings eine Grundierung. Die Gelbfärbung entsteht durch das Lösen von Mineralien, die sich im der Wand befinden und durch die Feuchtigkeit der Spachtelmasse gelöst werden. Die Firma Auro bietet hierfür die Grundierung Nr. 301 an, ein Präparat, das in die Tiefe wirkt. Ist die Wand gut verspachtelt, wird mit Kalkfarbe Nr. 344 gestrichen. Sie ist dampfdiffusionsoffen, wirkt vorbeugend gegen Schimmelbildung sowie geruchsneutralisierend. Soll abgetönt werden, wird dies mit Kalk-Buntfarbe Nr. 350 von Auro gemacht. Um mit der Glattspachteltechnik nun besondere Effekte auf die Wand zu zaubern, ist die Verwendung von Auro Kleister Nr. 389 und Bodenbelagskleber Nr. 382 nötig. Die Abtönfarbe wird hier mit eingerührt. Vor dem Auftragen sollte diese Masse durch einen alten Seidenstrumpf gezogen werden. In der zweiten Schicht sollte der Mischung noch etwas Kalk zugegeben werden, damit sie eine wenig härter wird. Muster und Schattierungen können nun nach Belieben eingearbeitet werden.

Weiterlesen